Motivierte TNs bei der Pfadiübung

Am 29.09 2018 trafen wir Pfader uns im Pfadiheim um zusammen einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen. Mitten in einem Fussball ähnlichen Spiel hörten wir jedoch Plötzlich komische Geräusche, die keiner Spezies genau zuzuordnen waren. Die neugierigen Pfader konnten es nicht lassen und schauten nach.

Es war Fritzli der einsam hinter dem Pfadiheim heulte. So ein "Rösi". Der Grund, er wollte unbedingt ein "Riitiseili". Nach dem Motto "jeden Tag ne gute Tat" beschlossen wir uns Fritzli zu helfen. Zuerst mussten wir jedoch selbst nochmals repetieren wie man denn so ein "Riitiseili" baut. Dies taten wir mit der Hilfe der Pfadileiter die uns im Schnelldurchlauf die wichtigsten Knöpfe beibrachten. Bei einer Stafette quer durch das Schulareal mussten wir beweisen, dass wir das Gelernte nun auch beherrschen. Beim abschliessenden bauen des "Riitiseilis" konnten wir beweisen was wir draufhatten. Zum Schluss durfte Fritzli die drei entstandenen "Riitiseili" testen. Sowohl Fritzli als auch wir Pfader gingen am Ende des Tages Glücklich und zufrieden nach Hause.