becher
Der APV versteht sich als Bindeglied zwischen der Abteilung und den Ehemaligen. Der APV unterstützt die Pfadiabteilung tatkräftig in ihrem Wirken zum Beispiel beim Flohmarkt. Zurzeit besteht der APV aus ca. 100 Mitgliedern, Vertretern von Abteilungsleitung, Elternrat und Pro Pfadiheim. Der Vorstand hat vier Mitglieder; ein kleines, gut eingespieltes Team. Sie führen eine äusserst dankbare, flexible, engagierte und aufgestellte Gruppe.
Das Jahresprogramm umfasst fünf Anlässe. Die Anlässe sind so konzipiert und zeitlich ausgerichtet, dass es für alle etwas dabei hat. Neben den wiederkehrenden Anlässen wie Schneeschuhwanderung, Exkursion, GV und Pfäfferhöck findet das Iglu-Biwak nur alle zwei Jahre und die Bergtour alterniert mit dem Herbstplausch.
Eines haben die Anlässe gemeinsam: Sie beinhalten mit Sicherheit einen Apéro. Dafür muss der persönliche Zinnbecher immer dabei sein denn, „kein Becher - heisst Bericht schreiben!“ Seit Einführung des Bechers im November 2003 sind denn auch sämtliche Anlässe schriftlich dokumentiert.